Letztes Feedback

Meta





 

Neuanfang!

Neuanfänge. Sie sind schon ein Thema für sich. Viele arme und verlorene Seelen sitzen jedes mal am Jahresende wieder da und warten bis um Mitternacht ein neues Jahr beginnt und wollen mit den Raketen und dem Feuerwerk auch gleichzeitig einen Neuanfang starten. Meiner Meinung nach, ist das sinnlos, viel zu erzwungen. Wenn dein Leben einen Neuanfang braucht, dann wirst du das schon merken. Vermutlich wirst du es sogar ganz deutlich merken, weil es dir gradezu mitten in die Fresse schlägt, dass irgendwas einfach nicht mehr stimmt und sich was ändern muss in deinem Leben.

Der beste Vorsatz für einen Neuanfang ist meist, wenn man nicht mehr glücklich ist, oder wenn es ein einschneidendes Erlebnis gab, beispielsweise eine Trennung, oder den Verlust eines Menschen und man einfach wieder auf die Füße kommen will.
Und das ist auch das Wichtigste für einen Neuanfang; in Bewegung bleiben, denn wenn man stehen bleibt, wird sich nichts ändern, man wird nur von dem überrollt, was die Vergangenheit einem zu bieten hat, um einem das Leben zur Hölle zu machen.
Was für einen Neuanfang auch wichtig sein kann ist eine neue Herausforderung, etwas, woran man selber wieder wachsen kann und neue Erfahrungen sammeln kann.
Man sollte selber wieder im Blick haben, was man will und Mut haben, auch mal wieder etwas zu riskieren, selbst, wenn es das dümmste ist, was man sich vorstellen kann, manchmal muss man einfach vor die Wand laufen, um wieder klar zu kommen.

Ich für meinen Teil, bin grade mitten drin, in meinem Neuanfang.
Ich bleibe in Bewegung; ich lasse meine letzte Beziehung hinter mir und auch die alte Schule und die ganzen Schmerzen der letzten Wochen, ich bleibe in Bewegung und lass die Vergangenheit so gut es geht sein was sie ist - Vergangenheit!
Ich stelle mich meiner neusten Herausforderung; meiner Bundesfreiwilligendienststelle, der erste Arbeitstag war aufregend und ich stürze mich morgen für eine Woche in mein erstes Seminar mit neuen Menschen.
Ich versuche im Blick zu haben was mich glücklich macht; Ich vermeide Dinge, die mich runterziehen, ich gönne mir manchmal einfach mal etwas mehr, ich versuche öfter zu lachen, ich versuche ehrlich mit mir selbst zu sein, ich bin dankbar für meine Freunde und nehme jeden guten Moment mit, den ich bekommen kann.

Ich wünsche jedem für seinen Neuanfang viel Glück, wenn ich weiß, manchmal ist es hart, sich üerhaupt für einen Neuanfang zu entscheiden und wenn man dann mittendrin ist, dann zweifelt man manchmal und manchmal wird man vielleicht auch heulend auf dem Boden sitzen, weil es doch nicht so läuft, wie man sich erhofft hat, aber das ist ok, denn letzten Endes, tut man das alles nur für sich. Und man muss noch sein ganzes Leben mit sich selber auskommen, deshalb sollte man nicht so deprimiert sein, weil man manchmal enttäuscht von sich selber ist, das wird ein Leben lang immer mal wieder passieren.

3.8.14 21:31

Letzte Einträge: Mein erster Blogeintrag. Wortkotze und Anemonenfische., "Wir akzeptieren das, was wir zu verdienen glauben.", Beziehungen?!, Versagen. Gewinnen. Leiden. Lachen. LEBEN!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen